AccessData Advanced FTK Bootcamp

Zeitraum 19.12. - 21.12.17
Zeit 9:00-16:00
Ort Bremen
Kurs-ID ADA712
Preis 1890.00 €
Info Tagesseminar 3 Tage

Seminar- bzw. Schulungsinhalte

 

  • Vorstellung fortgeschrittener Verarbeitungsoptionen in FTK für die Untersuchung digitaler Beweismittel.

  • Zusammenlegen von Indizes, Voreinstellungen setzen und mit Fällen zusammen speichern.
  • Verwaltung von "shared objects" bezogen auf einen Fall sowie fallübergreifend.
  • Effiziente Nutzung von Verarbeitungsoptionen und -profilen.
  • Filternutzung zur schnellen Lokalisierung relevanter Daten.
  • Live- und Index-Suche inkl. regulärer Ausdrücke nach TR1-Standard.
  • Nutzung von Cerberus zur Identifikation möglicher Schadsoftware.
  • Benutzung der Visualisierungsfunktion, um grafische "Timelines" von Dateien und Internet-History-Daten darzustellen.
  • Nutzung der Geolokation, um zu identifizieren, wo Fotos aufgenommen wurden.
  • Images über Fernzugriff auf Zielrechner erstellen.
  • Voraussetzungen und Einrichtung von "Distributed Processing" (verteilte Datenverarbeitung).
  • Gewinnung von Live-Daten und flüchtigen Daten aus laufenden Systemen und deren Analyse.
Anmeldung
















Seminar- bzw. Schulungsinhalte

  • Vorstellung fortgeschrittener Verarbeitungsoptionen in FTK für die Untersuchung digitaler Beweismittel.
  • Zusammenlegen von Indizes, Voreinstellungen setzen und mit Fällen zusammen speichern.
  • Verwaltung von "shared objects" bezogen auf einen Fall sowie fallübergreifend.
  • Effiziente Nutzung von Verarbeitungsoptionen und -profilen.
  • Filternutzung zur schnellen Lokalisierung relevanter Daten.
  • Live- und Index-Suche inkl. regulärer Ausdrücke nach TR1-Standard.
  • Nutzung von Cerberus zur Identifikation möglicher Schadsoftware.
  • Benutzung der Visualisierungsfunktion, um grafische "Timelines" von Dateien und Internet-History-Daten darzustellen.
  • Nutzung der Geolokation, um zu identifizieren, wo Fotos aufgenommen wurden.
  • Images über Fernzugriff auf Zielrechner erstellen.
  • Voraussetzungen und Einrichtung von "Distributed Processing" (verteilte Datenverarbeitung).
  • Gewinnung von Live-Daten und flüchtigen Daten aus laufenden Systemen und deren Analyse.